Soja aus Europa trifft Wintergemüse vom Wochenmarkt: Gemeinsam lassen sie die kalte Jahreszeit kulinarisch ausklingen.
Hauptspeisen

Luftige Zitronen-Sour Cream auf Steckrüben-Selleriepüree

Garniert mit knusprigem Kokos-Rosenkohl

  • 45 Minuten
  • mittel
  • 4 Portionen

Für die Sour Cream
Den Seidentofu in den Mixer geben. Den Naturtofu zwischen den Fingern zerbröseln und dazu geben. Misopaste, Senf, Abrieb und Saft der Biozitrone, Apfeldicksaft, Cayennepfeffer und das Salz dazu geben und alle Zutaten zunächst auf kleinster Stufe, dann zunehmend bei höherer Umdrehungszahl für ca. eine Minute gut miteinander verarbeiten.
Solange mixen, bis die Creme ganz glatt und homogen verbunden ist.
Den Mixer ausschalten, die Masse von den Wänden nach unten streichen und den Deckel wieder aufsetzen. Erneut zu mixen beginnen - diesmal auf allerkleinster Stufe.
Den Deckel im Deckel abnehmen und das Öl im dünnen Strahl in die Sour Cream Masse hinein laufen lassen, bis sie zu stocken beginnt. Noch einmal gut aufmixen. In eine große Schüssel füllen und kalt stellen.

Für das Steckrüben-Sellerie-Püree
Beide Wurzeln schälen und in grobe Würfel schneiden. Die Ingwerwurzel gut waschen und sehr fein würfeln, die restlichen Zutaten vorbereiten.
In einem passenden Topf das Öl erhitzen. Den Ingwer darin goldgelb anrösten, den Kreuzkümmel dazu geben und ebenfalls kurz mit anschwitzen. Dann die Knollen-Würfel hinein geben, einmal rundherum schwenken und mit ca. 100 ml Wasser ablöschen.
Den Deckel schließen, das Wasser aufkochen lassen und das Gemüse ca. 20 min sieden, bis es gar ist. (Währenddessen den Rosenkohl zubereiten).
Die durchgegarten Gemüsewürfel in den Mixer geben, Cashewmus, Hefeflocken und Salz dazu geben und auf kleinster Stufe zu einem Püree verarbeiten.
Je nach Geschmack dürfen gerne ein paar gröbere Strukturbestandteile bestehen bleiben. Das Püree mit Salz und etwas Muskat abschmecken. Den Rosenkohl in einer großen Schüssel mit dem Kokosöl, etwas grobem Salz und der Fenchelsaat schwenken. Auf ein Backblech verteilen und im vorgeheizten Ofen bei 180° C Umluft 15-20 min backen. Das Blech heraus nehmen, den halbieren Kohl in eine Schüssel füllen, mit den Kokoschips, der fein geschnittenen Pepperoni, der Sojasauce und dem Apfeldicksaft sachte vermengen. Erneut auf das Blech verteilen und weitere 5-10 Minuten fertig backen. 

************

Danke an Estella Schweizer für das tolle Rezept!

Zutaten

Zitronen-Sour Cream
Zutaten für eine Vorratsmenge Sour Cream:
400 g Seidentofu
200 g Tofu natur
20 g helle Misopaste (z.B. von Arche Naturkost oder Schwarzwaldmiso)
1 TL Senf, mittelscharf
1 Bio-Zitrone (Saft und Schale)
1 EL Apfeldicksaft
1 Msp Cayennepfeffer
200 g mildes Rapsöl
1/2 TL Salz
Steckrüben-Sellerie-Püree
Für 4 Personen:
1 Steckrübe (ca. 500 g)
1 Knollensellerie (ca. 500 g)
4 EL mildes Rapsöl
4 cm Ingwerwurzel
1 TL Kreuzkümmel, gemahlen oder ganz
50 g Cashewmus
1 EL Hefeflocken
1 TL Salz
optional eine Prise frisch geriebene Muskatnuss
Knuspriger Kokos-Rosenkohl
Für 4 Personen:
500 g Rosenkohl, geputzt und in Röschen halbiert
1 EL Fenchelsaat
2-4 EL Kokosöl, leicht erwärmt, damit es flüssig ist
etwas Salz
100 g Kokosflocken oder Kokoschips
1/2 Pepperonischote
2 EL Sojasauce / Tamari
2 EL Apfeldicksaft oder kristalliner Zucker