Stiftungsgründung: Große Freude bei Taifun

Stiftungsgründung: Große Freude bei Taifun

Klare Zukunftsaussichten dank neuer Unternehmensstiftung

Wolfgang Heck, Firmenchef und bisheriger Gesellschafter von Life Food/Taifun, bringt sämtliche Geschäftsanteile in eine Stiftung ein. Die neu gegründete Heck-Unternehmensstiftung übernimmt zukünftig die Rolle des einzigen Gesellschafters.

Für Wolfgang Heck wird damit ein langgehegter Traum wahr: „Mit diesem Schritt möchte ich das Unternehmen langfristig und über mehrere Generationen hinweg stabil und gesund erhalten“, begründet er seine Entscheidung. Ein bedeutendes Signal auch an die rund 220 Mitarbeitenden, denn jetzt gehört das Bio-Unternehmen nur noch sich selbst und kann somit nicht verkauft werden. Entsprechend positiv wurde die Nachricht von der neuen Weichenstellung dann auch aufgenommen: „Viele Mitarbeiter waren sehr berührt“, berichtet Heck.

Wesentlicher Inhalt der Stiftung ist die Förderung einer auf pflanzlicher Eiweißversorgung basierenden Ernährungsweise: Die Life Food GmbH ist mit ihrer international bekannten Marke Taifun der derzeit führende Hersteller von Tofu-Spezialitäten in Deutschland. Darüber hinaus soll die Stiftung das bestehende Unternehmen erhalten und weiterentwickeln und lässt prinzipiell die Gründung weiterer Unternehmen oder Beteiligungen zu. Weiterhin wird im Stiftungszweck großen Wert auf die gerechte Verteilung bestehender Ressourcen, auf Gleichwertigkeit sowie auf das Bewahren von Gesundheit und Lebensfreude gelegt.

Das Regierungspräsidium Freiburg hat die Heck-Unternehmensstiftung vor kurzem als rechtsfähige Stiftung des bürgerlichen Rechts anerkannt. Wolfgang Heck selbst wird sie leiten und zugleich weiter unternehmerisch tätig sein. Die Stiftung ist außerdem auf zukünftige Generationswechsel abgestimmt. So eröffnet sie Hecks drei Söhnen die Möglichkeit, später in den Vorstand eintreten und die Werte-Philosophie weiterzutragen.

LC/10.07.2014