Erntedankfest

Erntedankfest

Trotz Trockenheit guter Soja-Bestand für das nächste Jahr

Bei strahlendem Sonnenschein hat bei Taifun die traditionelle Ernteübergabe stattgefunden. In einem symbolischen Akt überreichten uns die Soja-Landwirte ihre diesjährige Ernte an Bio-Sojabohnen für die Tofuherstellung.

Mit der Zeremonie wollen wir der Natur, besonders aber auch unseren Vertragslandwirten Dank und Wertschätzung entgegenbringen. Nur mit deren Arbeit und Engagement können wir hochwertigen Tofu aus Sojabohnen herstellen, die vor unserer europäischen Haustür wachsen, nämlich in Deutschland, Frankreich und Österreich!

So schritten denn auch Landwirte aus allen drei Ländern durch den herbstlich geschmückten Taifun-Labyrinthgarten, um in der Mitte Geschäftsführer Alfons Graf je einen Eimer Sojabohnen pro Anbaugebiet zu übergeben. Auf insgesamt rund 1.600 ha werden dort derzeit Taifun-Sojabohnen angepflanzt, plus auf ein paar wenigen in Kanada.

„Wir haben ein sehr trockenes Jahr hinter uns. Das hat sich auf die Ernte und den Eiweißgehalt der Bohnen ausgewirkt“, berichtete Fabian von Beesten vom Landwirtschaftlichen Zentrum für Sojaanbau und Entwicklung bei Taifun. „Dank der hervorragenden Ernte im letzten Jahr sind unsere Silos trotzdem gut gefüllt.“

Vor und nach der Zeremonie waren die rund 30 anwesenden Vertragsbauern noch zur jährlichen Sojarunde eingeladen. Neben Vorträgen über Sojazüchtung gab es Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch – zum Beispiel darüber, wie manche der Trockenheit getrotzt haben.

LC/09.11.15

Bio-Sojaanbau
Soja
Partnerschaftlicher Vertragsanbau
Anbaugebiete
Soja-Sortenentwicklung
Kontrollierte Qualität
1000 Gärten