Ernährungsphysiologie und Diätetik

Ernährungsphysiologie und Diätetik

Tofu passt perfekt zu einer ausgewogenen Ernährung. Er enthält alle essentiellen Aminosäuren. Besonders wertvoll ist Tofu, wenn er mit Getreide kombiniert wird. Die ideale Ergänzung des Aminosäurespektrums von Tofu und Getreide macht das Eiweiß optimal für den Körper verfügbar. Seine Neutralität ist seine besondere Stärke: Durch Würzung und Zutaten lässt er sich in jede beliebige geschmackliche Richtung bringen und seine Konsistenz passt sich jedem Kochstil an.

Taifun-Qualität hat eine solide Grundlage: Wir verwenden bestmögliche Rohstoffe, die – soweit möglich – aus kontrolliert ökologischem Anbau stammen.

Vegan
Wir stellen ausschließlich rein pflanzliche Produkte her.

Frei von Laktose und Galaktose
Alle Taifun-Tofuprodukte sind 100 Prozent vegan und daher frei von Laktose oder Galaktose.

Cholesterinfrei
Alle Taifun-Tofuprodukte sind 100 Prozent vegan und daher frei von Cholesterin.

Welche Taifun-Tofuprodukte sind frei von Gluten?
In vielen Tofuprodukten verwenden wir Dinkel- oder Hafermehl − einige Produkte enthalten Weizenmehl oder Weizeneiweiß. Alle genannten Getreidemahlerzeugnisse enthalten Gluten und sind somit nicht zur Ernährung bei Zöliakie geeignet. Reis oder Mais hingegen sind glutenfrei. Zu beachten ist noch, dass einige Produkte Shoyu (Sojasauce) enthalten, welche aus Soja und Weizen hergestellt wird (der Glutengehalt im Endprodukt ist allerdings als gering einzustufen).

Folgende Produkte wurden ohne die Zugabe von Gluten hergestellt:

Da es bei Agrarprodukten während der Ernte, Reinigung oder Lagerung immer zu einer minimalen „Verunreinigung“ mit anderen Rohwaren kommen kann, übernimmt die Firma Taifun-Tofu GmbH keine hundertprozentige Garantie, dass die genannten Produkte frei von minimalen Spuren von Gluten sind. Nichtsdestotrotz unternehmen wir alles, um den höchsten Reinheitsgrad unserer Rohwaren zu erhalten.

Eingesetzte Gerinnungsmittel
Taifun verwendet ausschließlich aus Meerwasser gewonnenes Nigari (Magnesiumchlorid) und hochreines Calciumsulfat. Grundsätzlich werden in allen Tofuprodukten beide Gerinnungsmittel verwendet, mit Ausnahme des Seidentofus.

Zur Geschichte der Tofuherstellung und der Gerinnungsmittel informieren wir Sie ausführlich in unserem Beitrag „Geschichte und Tradition“.

Hefeextrakt
Bei der Herstellung unserer Tofu-Spezialitäten verwenden wir eine ganze Reihe hochwertiger Zutaten. Einigen Produkten wird auch ein geringer Anteil an Gemüsebrühe zugefügt, welche Hefeextrakt enthält. Wir nutzen diese Zutat, da sie zu einem abgerundeten Geschmacksbild beiträgt. Der Anteil an Hefeextrakt in unseren Tofuprodukten beschränkt sich jedoch auf maximal 1 %.

Die in unserem Bio-Hefeextrakt enthaltene Glutaminsäure und deren Salz, das Glutamat, entstehen natürlich. Bei Taifun verwenden wir kein synthetisch hergestelltes Glutamat, sondern nur natürliche und geringe Konzentrationen. Überschlagsrechnungen haben ergeben, dass zum Beispiel 100 g Japanisches Bratfilet nur 25 mg, also 0,02% Glutaminsäure enthält. Dieses Bratfilet und die meisten unserer Produkte enthalten somit weniger Glutamat als zahlreiche in der Natur vorkommende Produkte wie Getreide, Tomaten und Pilze!

Purine
In 100 Gramm Tofu sind ca. 40 Milligramm Purine enthalten, etwa so viel wie in 100 Gramm Weizen- oder Roggenvollkornbrot. Der Gehalt ist als gering einzustufen, weshalb Tofu auch für Gichtpatienten geeignet ist.

Jodgehalt in der Graffiti-Terrine
Die Taifun Tofu-Terrine Graffiti enthält als Zutat feine Arame-Algen. Algen sind von Natur aus reich an Jod, ein wichtiges Spurenelement, das unser Körper für den Aufbau von Schilddrüsenhormonen benötigt. Zum Jodbedarf gibt es verschiedene Angaben: Wir orientieren uns an der Lebensmittelinformationsverordnung (LMIV), welche für Erwachsene eine durchschnittliche Aufnahme von 150 µg Jod pro Tag empfiehlt. Unsere Graffiti-Terrine enthält pro 100 g durchschnittlich 300 µg Jod und trägt somit zur Jodzufuhr bei. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) empfiehlt, am Tag nicht mehr als 500 μg Jod zu sich zu nehmen. Einmalige höhere Dosen bis zu 1000 μg/Tag werden in der Regel von Menschen mit einer normalen Schilddrüsenfunktion jedoch ohne Nebenwirkungen toleriert, da der Jodüberschuss über den Urin wieder ausgeschieden wird.

Weitere Informationen halten das Bundesinstitut für Risikobewertung und die DGE bereit.

Zutaten
Um Ihnen zudem eine größtmögliche Transparenz zu gewähren, haben wir alle Zutaten auf unseren Etiketten volldeklariert. Dies betrifft auch die Sammelbegriffe Kräuter und Gewürze, die zusammengesetzte Zutat Gemüsebrühe und die Sojasauce.

Weitere Antworten auf Fragen zu unseren Produkten finden Sie in der Rubrik „Kritische Fragen zu Taifun-Tofu“. Sollten Sie darüber hinaus noch Fragen haben, richten Sie diese gerne an .

Weiterführende Links:
Albert Schweitzer Stiftung für unsere Mitwelt
Ernährungsumschau der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e.V.
Vegetarierbund Deutschland (VEBU)
Spektrum der Wissenschaft