Der richtige Umgang mit Naturtofu

Der richtige Umgang mit Naturtofu

Naturtofu stammt aus China, wo er seit über 2.000 Jahren geschätzt wird. Ob würzig, scharf, süß oder sauer – Tofu natur lässt Würzung in jede beliebige Richtung zu. Aufgrund seiner festen Konsistenz eignet er sich hervorragend zum Marinieren, Frittieren und Anbraten.

Hier einige Hinweise, die es beim Umgang mit Naturtofu zu beachten gilt:

Öffnen:
Tofupäckchen mit dem Etikett nach unten auf ein Schneidebrett legen und mit einem scharfen Messer in der Mitte längs einschneiden. Tofu in einem Küchentuch leicht trocken tupfen und nach Belieben in Form schneiden.

Aufbewahren:
Nach dem Öffnen den Naturtofu mit Wasser bedecken und in einem geschlossenen Gefäß gekühlt aufbewahren. Das Wasser täglich wechseln. So bleibt der Tofu noch drei bis vier Tage frisch.

Einfrieren:
Man kann Tofu auch einfrieren. Er bleibt dann mehrere Monate haltbar, ändert jedoch seine Farbe und wird poröser und fester im Biss. Nach dem Auftauen den Tofu zunächst abtropfen und auspressen. Vorsicht: Naturtofu nimmt Gewürze nach dem Auftauen besonders leicht an! Tiefgefrorener Naturtofu eignet sich sehr gut für Tofu-Schnitzel.

Anbraten:
In gusseiserner oder gut beschichteter Bratpfanne etwas Öl erhitzen und bis kurz vor den Rauchpunkt bringen. Tofu in die heiße Pfanne geben und auf Stufe 3-4 unter mehrmaligem Wenden von allen Seiten goldbraun anbraten.

Marinieren:
Eine leckere und schnelle Art, Tofu vorzubereiten, ist das Einlegen von Würfeln oder Scheiben in Sojasoße, Wein oder einer Marinade Ihrer Wahl: Tofu vorher trocken tupfen, so kann die Marinade besser einziehen. Je länger Tofu eingelegt ist, desto intensiver der Geschmack. Dieser Tofu eignet sich gut zum Braten, Panieren und Kochen.

Panieren:
Tofu in Scheiben schneiden, trocken tupfen und beliebig würzen. Die Scheiben in Mehl wenden, abklopfen und anschließend in Flüssigkeit wenden, z.B. in Soja- oder Reismilch. Alternativ kann man auch Speisestärke mit etwas Sojasoße anrühren. Dann in Paniermehl wenden und abklopfen. Abschließend in Fett bei mittlerer Hitze goldbraun ausbacken.