Aktuell

Der nächste Schritt: Gemeinwohlbilanz Nr. 2

Die Belegschaft von Taifun hat in vielen Bereichen Mitspracherecht.

In diesem Jahr haben wir unsere zweite Gemeinwohlbilanz geschrieben. In den Monaten zuvor saßen wir bei Taifun immer wieder zusammen und beleuchteten ausführlich die verschiedenen Bereiche unserer täglichen Arbeit und der Tofu-Wertschöpfungskette. Stets mit der Frage vor Augen, wie es um unser Gemeinwohl steht. Unabhängige Auditoren haben die Bilanz nun mit 608 Punkten bewertet - Taifun gilt damit als „erfahrenes“ Unternehmen im Sinne der Gemeinwohlökonomie! Der ausführliche Bericht steht online für Sie bereit.

Großes Willkommen für neue Azubis

Die Azubis mit ihren Ausbildern

Auch dieses Jahr freuen wir uns darüber, drei neue Auszubildende willkommen zu heißen. Ihre „Taifun-Taufe“ bekamen Muhammed, Flamur und Thilo und an einem schönen Septembertag: Nach alter Taifun-Tradition wurden sie von Geschäftsführer Alfons Graf begrüßt, um dann das bunt geschmückte Steinlabyrinth vor unserem Firmengelände zu durchlaufen. Eine Gelegenheit, inne zu halten und sich ein paar Gedanken zu ihrem neuen Lebensabschnitt zu machen.

Taifun fördert berufliche Integration junger Geflüchteter

Chancen schaffen ist Ziel und Motivation der [p3]-Werkstatt.

Gemeinsam mit der [p3]-Werkstatt unterstützen wir Geflüchtete in Freiburg auf dem Weg in eine Ausbildung in Industrie und Handwerk. Eine so genannte Einstiegsqualifizierung, die Praxis und schulisches Lernen kombiniert, bereitet die Berufsanfänger auf die deutsche Arbeitswelt vor.

Das Taifun-Sortiment im Wandel

Naturtofu ist die Grundlage all unserer Tofu-Spezialitäten.

Gibt es einen Greta Thunberg-Effekt? Wir würden sagen: ja, vielleicht. Die Nachfrage nach unseren Tofu-Produkten steigt anhaltend seit Herbst 2018. Immer mehr Menschen wollen sich bewusster ernähren und sehen in Tofu einen Baustein für eine nachhaltige und klimafreundliche Ernährung. Mit unserem Tofu die Welt ein Stück besser zu machen, war von Anfang an auch unser Ansinnen. Zugleich übersteigt die dauerhaft starke Nachfrage unsere Produktionskapazitäten − die Folge waren Lücken im Kühlregal und enttäuschte Tofu-Fans.

Namensverbot für Fleischalternativen stoppen!

EU-weit droht ein Verbot von sich auf „Fleisch“ beziehenden Begriffen und Namen für vegetarische und vegane Fleischalternativen. Der Veggie-Burger soll also bald nicht mehr Burger, das Tofuwürstchen nicht Würstchen heißen dürfen. Taifun hat deshalb, gemeinsam mit anderen Veggie-Herstellern, eine Petition ins Leben gerufen: Wir fordern die Politik auf, angesichts der drohenden Klimakatastrophe klimafreundliche Alternativprodukte zu fördern, statt gegen sie vorzugehen!

EU fördert Produktionsausbau

Tofu-Spezialitäten von Taifun erfreuen sich großer Beliebtheit. Um unsere Produktionskapazitäten zu erweitern, investieren wir in den Ausbau von Gebäuden, eine verbesserte Infrastruktur und neue Maschinen für die Tofuherstellung. Seit 2018 werden wir dabei drei Jahre lang durch den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER) unterstützt.

Tofu als Baustein, um die Welt besser zu machen

Sojabohnen enthalten viel und hochwertiges Eiweiß.

Das Thema Nachhaltige Ernährung ist in der obersten politischen Riege angekommen: Beim Weltwirtschaftsforum in Davos diese Woche beschäftigen sich die Politik- und Wirtschaftslenker auch mit alternativen Eiweißquellen, die eine zukunftstaugliche Ernährung der wachsenden Erdbevölkerung möglich machen. Ganz vorne mit dabei: Tofu.

Ausgemusterte Taifun-Produkte bei Veggie Specials

Gemeinsam mit dem Onlineshop Veggie Specials haben wir kürzlich die Marke Tofu Mama entwickelt. Dahinter verbergen sich fehlerhafte, aber genießbare Produkte, die neu etikettiert und damit vor der Abfalltonne bewahrt werden.

Taifun-Tofu für Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2019 nominiert

Deutscher Nachhaltigkeitspreis 2019 für Taifun Tofu

Die Taifun-Tofu GmbH ist zum zweiten Mal für den Deutschen Nachhaltigkeitspreis in der Kategorie „Kleine und mittlere Unternehmen“ (KMU) nominiert worden. Die renommierte Auszeichnung würdigt Unternehmen, die den ökologischen und sozialen Herausforderungen unserer Zeit besonders erfolgreich begegnen.

Fernsehreportage "Power aus der Sojabohne - Die Firma Taifun in Freiburg"

Das Filmteam hält die Soja-Aussaat fest.

Fast ein Jahr lang hat uns ein Team des SWR-Fernsehens bei der Arbeit begleitet - in den Produktionshallen, auf dem Feld, im Gespräch mit Endkunden. Das Ergebnis ist ein wunderbares Firmenportrait, das am 30. Mai 2018 im Rahmen der Serie "made in Südwest" erstmals ausgestrahlt wurde. Für alle, die schon immer einen Blick hinter unsere Tofu-Kulissen werfen wollten!

POWER AUS DER SOJABOHNE - DIE FIRMA TAIFUN IN FREIBURG

LC/01.06.2018