Neu bei Taifun: Fermentierter Tofu

Neu bei Taifun: Fermentierter Tofu

Neues Produkt nach alter Tradition

In Asien gehört fermentierter Tofu seit Jahrhunderten zur traditionellen Ernährung. Jetzt hat Taifun das Geheimnis der alten Tofumeister gelüftet und eine neue Produktlinie geschaffen: FETO, fermentierter Tofu. Erhältlich ist er ab November 2016 in drei Varianten im Naturkostfachhandel.

Bei der Herstellung wird frischer Tofu Natur zusätzlich mit veganen Kulturen (Milchsäurebakterien) fermentiert, wie man sie auch bei veganen Käse- oder Joghurtalternativen einsetzt. Dadurch wird das Produkt zum einen mild gesäuert. Zum anderen werden Zucker und Kohlenhydrate, die im Tofu enthalten sind, größtenteils schon verstoffwechselt. Dieser Vorgang verleiht dem Tofu nicht nur eine angenehm säuerliche Note - die Fermentation fördert auch die Bekömmlichkeit des Sojaprodukts. In Asien gehören fermentierter Tofu und andere fermentierte Sojaprodukte wie Tempeh, Miso und Shoyu seit Jahrhunderten zur traditionellen Ernährung. Sie sind zudem Bestandteil der Makrobiotik.

Für die FETO-Herstellung verwendet Taifun ausschließlich Bio-Sojabohnen aus seinem eigenen Vertragsanbau in Deutschland, Österreich und Frankreich. Zudem ist der Tofu-Pionier gemeinsam mit der Universität Hohenheim in der Sortenzüchtung aktiv: Um Soja hierzulande zu verwurzeln, entwickeln die Soja-Experten gentechnikfreies Bio-Saatgut, das auch in kälteren Regionen gut gedeiht und sich für schmackhaften Tofu eignet.

Das Neuprodukt FETO ist in drei Varianten erhältlich: FETO Natur, FETO Kräuter (mit Kräutern der Provence) und FETO Paprika. Alle Varianten schmecken kalt und warm, pur oder in vielfältigen Rezepten verarbeitet.

LC/24.10.2016